Erweiterung des Zahlenraums

Im Monat Oktober haben die JüL-Klassen begonnen den Zahlenraum bis 1000 zu erforschen.

Hierfür wurden unterschiedliche Übungen und Materialien eingesetzt. Die Sonnenkinder (1. Klasse) lernten im 1. Einsternheft, die Mondkinder (2. Klasse) kaperten das Piratenbuch und eroberten sich die Zahlen bis 100, während sich die Sternenkinder (3. Klasse) das Zahlenbuch bis 1000 erschlossen. Abschließend fädelten sich alle eine Perlenkette aus ihrem Zahlenbereich, womit sich zusammengefügt große Zahlen anschaulich darstellen ließen.

Lerntagebuch

Jedes Kind der JüL-Klassen führt ein eigenes Lerntagebuch.

Teil des Lernens ist ein zyklisches Wiederholen. Deshalb werden schöne wie auch wichtige Lerninhalte oder Erlebtes darin festgehalten.

Eigene Arbeitsleistungen und daraus resultierende Bewertungen aus den sachkundlichen Werkstätten werden ebenfalls in ein vorgegebenes Raster eingetragen. Die Leistungen bei Leseübungen mit den Lese-Paten werden in ähnlicher Weise eingestempelt.

Projekt zum Händewaschen

Man glaubt fast gar nicht, wie viel Bakterien, Viren und Pilze sich auf unserer Haut tummeln. Die Kinder der JüL-Klassen konnten sich davon vor kurzem unter einem besonderen Licht, dem Schwarzlicht, besonders eindrucksvoll überzeugen.

Die Lehrerinnen Frau Graul, Frau Krüger, Frau Rosenow, Frau Barthels und Frau Reichelt konnten dann bewusst machen, dass richtig Hände waschen hilft, gefährliche Keime zu minimieren.
Danach wurde umso eifriger das richtige Händewaschen geübt.

Wie es richtig geht, sieht man auf den Bildern und dem Poster.

Poster

Leporello